Socialmedia Gau – Dasbrezel

von Emilia Schmidt 12. April 2010


Die Idee von Martin S. war gut als er auf Facebook eine Gruppe mit dem Namen „Kann dieses Brezel mehr Fans als Tokio Hotel haben?“ gründete. Innerhalb von wenigen Tagen wurden die magischen 500.000 Fans geknackt und die Gruppe wanderte durch die Presse. Bei so einer Usermenge muss sich Geld verdienen lassen, dachte sich Martin S. sicherlich auch und so wurde eine Homepage (www.dasbrezel.com) angelegt, worüber Brezel T-shirts vertrieben werden. Martin S. dachte sich, dass dort noch mehr ginge… Schwupp wurde ein Account bei einem Partnerportal angelegt und ein Werbeeintrag für CityDeal auf die Pinnwand geschrieben der 620.500 Fans erreichen sollte.

Was hier jedoch vergessen wurde ist, dass ein Socialnetzwerk keine Werbeplattform für falsche Werbung am falschen Platz ist und so ist es wie es kommen musste… Die „Fans“ hinterlassen in massen bösartige Kommentare und kehren der erfolgreichen Gruppe den Rücken zu.

Was mich jedoch veranlässt diesen Beitrag zu schreiben ist, dass eine Stunde später alle bösartigen Kommentare gelöscht wurden. Hier wird ganz klar Zensur geübt von einem, der das Socialmedia wohl nicht verstanden hat.

Screenshots:

  1. Screenshot 15:11
  2. Screenshots 16:13
Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x