Automatisch Leuten bei Twitter folgen

von Emilia Schmidt 2. Juni 2009


Viele TwitterUser versuchen möglichst viele User mit gleichen Interesse zu verfolgen. Dies alles manuell per Hand zu machen ist sehr Zeit aufwendig und anstrengend, weshalb ich mir ein PHP-Script gebaut habe, was dies automatisch tut.

Als erstes müssen die User-Daten sowie die Such-Variable festgelegt werden.

$username = $_GET['user'];
$password = $_GET['pw'];
$search = $_GET['search'];

Sollen die Parameter später nicht über die URL gefüllt werden, so muss das jeweilige $_GET[‚*‘]; durch ‚*‘; ersetzt werden.

Um an die User mit gleichen Datensätzen zukommen, müssen wir erst mal ein XML-Generieren welches die Gewünschten Daten beinhaltet.

$result = simplexml_load_file('http://search.twitter.com/search.atom?q='.$search.'&rpp=30');

Hier wird einfach nur nach dem Wort aus $search gesucht und das ganze in die Variable $result gespeichert, wobei die rpp=30 die Ergebnisse auf 30 begrenzt.

Um nun die 30 Einträge auszulesen verpacken wir das ganze in eine Schleife, geben die Twitter-API Adresse sowie den CURL Befehl an und fertig ist das automatische „Follow Script“

$count = 0;
while($count < 30)
{
$follow = substr($result->;entry[$count]->;author[0]->;uri, 19);

// The twitter API address
$url = 'http://twitter.com/friendships/create.xml';

// Set up and execute the curl process
$curl_handle = curl_init();
curl_setopt($curl_handle, CURLOPT_URL, "$url");
curl_setopt($curl_handle, CURLOPT_CONNECTTIMEOUT, 2);
curl_setopt($curl_handle, CURLOPT_RETURNTRANSFER, 1);
curl_setopt($curl_handle, CURLOPT_POST, 1);
curl_setopt($curl_handle, CURLOPT_POSTFIELDS, "screen_name=$follow");
curl_setopt($curl_handle, CURLOPT_USERPWD, "$username:$password");
$buffer = curl_exec($curl_handle);
curl_close($curl_handle);
// check for success or failure
if (empty($buffer)) {
echo 'message';
} else {
echo 'success
';
}

$count++;
}

Das Script wird mit folgendem befehl aufegrufen. (AChtung: meine Script Datei heißt followscript.php)

Twitteruser&pw=Userpw&search=Suchbegriff

So das war’s! Solltet ihr Fehler finden oder andere Unstimmigkeiten meldet mir diese bitte, vielen dank!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Robert
13 Jahre zuvor

while($count < 30)
da würde ich lieber das < zeichen einfügen 🙂

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x